Europäische Lastschrift

Einfache Begleichung Ihrer Rechnungen (Strom, Wasser, Telefon usw.) mit der automatischen Bezahlung per europäische Lastschrift.

 

Die Europäische Lastschrift (SEPA Direct Debit - SDD)

Mit der Lastschrift können Sie automatisch alle Ihre Rechnungen bezahlen, so z. B. für Wasser, Strom, Gas, Telefon usw. Der fällige Betrag wird mit der von Ihnen gewählten Periodizität von Ihrem Konto abgebucht.


Als Kunde erteilen Sie Ihrem Zahlungsempfänger per Lastschriftmandat die Zustimmung zum Einzug der Rechnungsbeträge auf Ihrem Konto. Dabei handelt es sich um einen Vertrag zwischen Ihnen und Ihrem Zahlungsempfänger. Wünschen Sie den Einzug bestimmter Rechnungen mittels Lastschrift, müssen Sie sich also an Ihren Zahlungsempfänger wenden.

 

Praktische Fragen zu Ihren europäischen Lastschriften

  • Haben Sie noch eine nationale Einzugsermächtigung?

Dann brauchen Sie nichts zu tun. Ihr Zahlungsempfänger übernimmt die Verwaltung der Einzugsermächtigung bei Ihrer Bank.

  • Möchten Sie eine europäische Lastschrift annullieren?

Wenn Sie mit einem Zahlungsempfänger ein Mandat unterzeichnet haben, müssen Sie sich zur Kündigung des Lastschriftvertrages mit ihm in Verbindung setzen.

  • Möchten Sie eine europäische Lastschrift sperren?

Sie können eine Lastschrift entsprechend bestimmter Kriterien sperren, wie z. B. bestimmte Zahlungsempfänger, bestimmte Länder usw.

 

Für nähere Auskünfte verweisen wir Sie auf unsere Produkthinweise (pdf).

 

Änderungen gegenüber der belgischen Einzugsermächtigung (DOM80)

Früher waren Einzugsermächtigungen nur innerhalb Belgiens möglich. Im Jahr 2009 wurde in Europa der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA (Single European Payment Area) eingeführt, der es einem belgischen Kunden ermöglicht, auch eine europäische Lastschrift zu erstellen.


Beim europäischen Lastschriftverfahren sind die Zahlungsempfänger für die Erstellung, Verwaltung und Speicherung der Lastschriftaufträge verantwortlich. Die nationalen Lastschriften wurden von der Bank des Zahlers verwaltet.

Ab Februar 2014 gibt es nur noch europäische Lastschriften (für Lastschriften belgischer und ausländischer Zahlungsempfänger). Dies ist auch der Auslauftermin der „nationalen“ Lastschriftverfahren.


Erhöhter Schutz für den Zahlungspflichtigen

Seit dem Inkrafttreten der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie (PSD) am 1. April 2010 haben Zahlungspflichtige mehr Rechte. So können sie einen Zahlungsauftrag über ein klares Verfahren verweigern und einen Zahlungseinzug beanstanden.


Mehr Informationen zu diesem erhöhten Schutz finden Sie in den Produkthinweisen (pdf) oder über folgenden Link.

  


 
 
Das Lastschriftmandat auf einen Blick

  
 

Drucken