Kann ich erfahren, warum mein B2C-Lastschriftauftrag vom Schuldner abgelehnt wurde?

Nein. Den Vorschriften für das europäische Lastschriftverfahren zufolge können die Schuldner ohne Angabe von Gründen und während eines Zeitraums von acht Wochen nach Abbuchung der Lastschrift deren vorbehaltlose Rückerstattung fordern. Sollte es sich um eine nicht-gültige Einzugsermächtigung handeln, kann deren Rückerstattung noch nach 13 Monaten verlangt werden. In diesem Fall muss der Gläubiger eine Kopie der Einzugsermächtigung zwecks Überprüfung vorlegen.

Zurück zu den „Häufig gestellten Fragen“