Mietkautionssparkonto

Sie möchten gern zur Miete wohnen? Denken Sie dann daran, 2 Monatsmieten für die Kaution einzuplanen.

Was ist ein Mietkautionssparkonto?

Es ist ein normales Sparkonto auf den Namen des Mieters, auf dem die Mietkaution gesperrt wird, um den Vermieter abzusichern, wenn der Mieter seine Verpflichtungen nicht erfüllt. Die Kaution wird erst zum Ende des Mietvertrages erstattet, vorausgesetzt, der Mieter hat alle seine Verpflichtungen erfüllt.

Vorzüge

  • Sicher: für das Mietkautionssparkonto gilt das Einlagensicherungssystem.
  • Zinsvergütung: Ihr Kapital bringt Ihnen einen schönen Ertrag.
  • Steuergünstig: nach geltendem Steuergesetz sind natürliche Personen von der Quellensteuer auf einen bestimmten Teil der Zinserträge befreit.

 

 
  
  

Entdecken Sie die Details

Das Mietkautionssparkonto bietet Privatkunden einen beachtlichen Steuervorteil in der Form eines von der Quellensteuer befreiten Betrages der Zinserträge, der zudem jährlich indexiert wird.

Natürliche Personen profitieren von einem jährlichen Freibetrag. 2015 beläuft sich dieser Freibetrag auf 1.880 Euro.

 

Bei der Quellensteuer gilt dieser Freibetrag pro Sparkonto.

 

Verheiratete oder gesetzlich zusammenwohnende Paare, die gemeinsam ein Sparkonto eröffnen, profitieren sogar von einem doppelten Steuerfreibetrag für dieses Konto.Auf Zinsbeträge, die den Freibetrag übersteigen, behält die Bank eine Quellensteuer von 15% ein.

 

Falls Sie für mehrere Sparkonten Freibeträge geltend gemacht haben (einschließlich der Sparkonten Ihrer minderjährigen Kinder) und dabei den globalen Freibetrag überschritten haben, müssen Sie den Betrag, auf den keine Quellensteuer einbehalten wurde und der die Freistellungsobergrenze überschreitet, in Ihrer Einkommensteuererklärung ausweisen.

 

Die Zinsvergütung setzt sich wie folgt zusammen:

ein Basiszins, der taggenau berechnet wird. Der Basiszins ist nicht garantiert und kann je nach Marktlage schwanken;

eine Treueprämie, die auf jede Einzahlung berechnet wird, die 12 Monate in Folge auf dem Konto angelegt bleibt. Die Treueprämie ist über den gesamten Treuezeitraum garantiert.

 

Die Wertstellung ist das Datum, an dem die Verzinsung einer Einlage beginnt oder endet. Die Verzinsung einer Einlage beginnt spätestens am Kalendertag nach dem Datum der Deponierung und endet am am Tag der Abhebung.

 

Bemerkung:

Die erworbenen Zinsen werden dem Konto am Anfang des Jahres mit Wertstellung zum 1. Januar gutgeschrieben.

Ein Sparkonto darf nie einen Sollsaldo aufweisen. Somit fallen auch nie Sollzinsen an.

Laut Gesetz muss die bei einem Finanzinstitut deponierte Mietkaution auf einem Sonderkonto hinterlegt werden, das auf den Namen des Mieters eröffnet wurde.

 

Die Mietkaution muss in einem Mal auf das Sparkonto überwiesen werden und darf nicht mehr als zwei Monatsmieten betragen.

 

Das Konto, auf dem das Kapital und die Zinsen hinterlegt werden, bleibt gesperrt.

 

Der Sperrvermerk des Kontos kann nur mit der Genehmigung des Mieters und Vermieters oder auf richterlichen Beschluss aufgehoben werden.

Geltende Zinssätze (pdf)Besondere Bedingungen Sparkonto (pdf)

Alle Produktinformationen ausdrucken