Dematerialisierung von Wertpapieren: Eckdaten Sind Sie betroffen?

Was beinhaltet das Gesetz zur Dematerialisierung?

  • Mit dem Gesetz vom 14. September 2005 wurde der Wegfall von Inhaberpapieren eingeleitet. Seit 2008 ist diesem Gesetz zufolge eine physische Lieferung von Inhaberpapieren nicht mehr möglich Damit wird mehr Sicherheit geboten, vor allem aber gestattet es eine bessere Bekämpfung der missbräuchlichen Nutzung anonymer Inhaberpapiere.

 

Was ist seit 2008 passiert?

  • Seit 2008: Die Ausgabe neuer Inhaberpapiere ist unzulässig.
  • Zur Beschleunigung des Dematerialisierungsverfahrens hat der Gesetzgeber für 2012 eine Steuer von 1% und ab 2013 von 2% eingeführt. Bislang liegt noch keine Entscheidung über eine mögliche Verlängerung der (ggf. höheren) Besteuerung für 2014 vor.
  • 2014: Inhaberpapiere werden entweder in Namenspapiere umgewandelt oder dematerialisiert.
  • Ab 1. Januar 2015: Wertpapiere, deren Eigentümer nicht ermittelt werden können, werden vom Emittenten (zum Höchstgebot) verkauft. Der Erlös aus diesem Verkauf fließt an die Depositen- und Hinterlegungskasse wenden (DHK).
  • Ab 1. Januar 2016: Ab 31. Dezember 2015 wird die Depositen- und Hinterlegungskasse gegen Eigentümer, die ihre Titel einfordern, ein Bußgeld in Höhe von 10% verhängen.

 

Wer muss was tun?

  • Unternehmen müssen in Bezug auf ihre das Kapital verbriefende Wertpapiere eine der beiden Optionen wählen:
    • Entweder sind die Wertpapiere zu dematerialisieren,
    • oder sie müssen in Form von Namenspapieren ausgegeben werden.
    • Falls ein Unternehmen nichts veranlasst, werden alle Inhaberpapiere automatisch in Namenspapiere umgewandelt.
BNP Paribas Fortis bietet ihren Kunden die Möglichkeit, die Wertpapiere zu dematerialisieren bzw. in Namenspapiere umzuwandeln.

 

Wer ist betroffen?

  • Nur AGs, KGAs von in Belgien eingetragene europäische Gesellschaften oder Genossenschaften, die Inhaberanleihen ausgeben.
  • Mit in Umlauf befindlichen Inhaberpapieren
  • Falls Sie die Auswirkungen dieser Gesetze auf Ihr Unternehmen kennen möchten, füllen Sie unseren Fragebogen (pdf, FR) aus.

 

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Wir bieten Ihnen die Einrichtung eines Emittentenkontos, sodass Sie einen Überblick über die dematerialisierten Wertpapiere behalten.
  • Sie finden das Modell eines Namensregister unter www.dmat.be.

 

Weitere Auskünfte?

Wegfall von Inhaberpapieren: Was müssen Sie tun? (pdf, FR) Dematerialisierung in drei Schritten (pdf, FR)Dematerialisierte Wertpapiere oder Namenspapiere (pdf, FR)